Toolbox von A – Z

Unsere Toolbox für erfolgreiche Trainings, Coachings und Beratungen

Mehr erfahren
Direkt zu den Tools

Methoden aus dem Bereich Agilität, Systemische Beratung, Kommunikation und Handlungslernen

Unsere praxisorientierten Tools für Sie zum Download

Unsere Toolbox für erfolgreiche Trainings, Coachings und Beratungen – Modelle aus der der Systemtheorie, Transaktionsanalyse, der Kommunikationspsychologie nach Schulz von Thun, dem Handlungslernen sowie aus dem Bereich Change Management und Agilität.

Unser Professionalitäts-Verständnis setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen, die aufeinander aufbauen. Grundlegend sind unsere Haltung und unsere Werte. Darüber hinaus versetzen uns theoretische Hintergrundkonzepte, wie die Transaktionsanalyse, die Systemtheorie, das Handlungslernen, die Kommunikationspsychologie von Schulz von Thun in die Lage die Komplexität menschlichen Verhaltens und Erlebens durch geeignete Erklärungsmodelle zu verstehen.

Dieses Verständnis, häufig als vorläufige Hypothese formuliert, ermöglicht uns aus der Vielzahl der uns bekannten Methoden (Toolbox) diejenige auszuwählen, die ein möglichst passgenaues situatives Handeln ermöglicht.

Einige dieser theoretischen Hintergrundkonzepte und praktischen Tools haben wir für Sie hier zusammengestellt.

Theoretische Hintergrundkonzepte:

Systemtheorie / Systemische Beratung

Das Verhalten eines Menschen ist untrennbar mit seinem Kontext verbunden. Systeme, Teams und Organisationen erzeugen und erneuern sich selbst und sind nicht instruktiv steuerbar. Systemische Beratung sucht nach Stärken (Ressourcenorientierung), um Lösungen für die Zukunft zu finden (Lösungsorientierung).

Transaktionsanalyse

Die Transaktionsanalyse (oder kurz TA) basiert auf der Theorie des amerikanischen Psychiaters Eric Berne. Sie stellt eine Persönlichkeitstheorie zur Verfügung mit vielfältigen und anschaulichen Modellen, um kommunikative Abläufe und zwischenmenschliche Interaktion zu verstehen, zu reflektieren und schließlich zu verändern.

Kommunikationspsychologie nach Schulz von Thun

Friedemann Schulz von Thun ist ein deutscher Psychologe und Kommunikationswissenschaftler. Seine fünf Kommunikationsmodelle dürfen bei keinem Kommunikationstraining fehlen. Besonders seine Bücher „Miteinander reden 1-3“ sind Klassiker der wissenschaftlichen Literatur zum Thema Kommunikation.
Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl an verschiedenen Modellen. Diese setzen wir im Teamtraining, der Organisationsberatung oder im Coaching ein. Hier können Sie die Folien als PDF downloaden.

Agile Prinzipien & Change Management

Als weiteren Schwerpunkt nutzen wir die neuesten Erkenntnisse rund um das Thema Agilität sowie Change Management. Im Change Management geht es darum, organisationale Veränderungsprozesse zu begleiten. Besondere Beachtung erfährt dabei die emotionale Seite der Veränderung. Bezuggenommen wird hierbei häufig, jedoch nicht ausschließlich, auf die Werkzeuge und Konzepte der Systemtheorie/Systemischen Beratung. Beim Thema „Agilität“ lassen sich „agile Methoden“ und „agile Organisationsformen“ voneinander unterscheiden. Typische agile Methoden sind z.B. Scrum, Design Thinking oder Business Modell Canvas. Agile Organisationsformen beziehen sich auf keine bestimmte Arbeitsform/-weise, sondern auf besondere Ansätze der Aufbauorganisation. Als ein Beispiel hierfür dient die „Agile Netzwerkorganisation“ nach Pfläging (2015), wie sie auch in unserer „Toolbox“ beschrieben wird.

Handlungslernen/Erlebnisorientiertes Lernen

Unsere Trainings beinhalten häufig auf die Ziele abgestimmte erlebnis- und handlungsorientierte Sequenzen, die dem Dreiklang Impuls – Aktion – Reflexion folgen. So können neue Handlungsweisen spielerisch ausprobiert werden. Dadurch gelingt ein Ausbrechen aus gewohnten hinderlichen Mustern. Schon Aristoteles argumentierte: »Was man lernen muss, um es zu tun, das lernt man, indem man es tut«. Als wirklich ganzheitlicher Ansatz setzt das Handlungslernen auf der kognitiven, emotionalen und motorischen Ebene an. Dabei unterstützen die begleitende Reflexion und einprägsame Modelle aus Psychologie, Pädagogik und der Gruppendynamik den gelingenden Transfer in den Berufsalltag.

Agile Netzwerkorganisation
Das Goldene Dreieck der Teamarbeit
Das Innere Team
Das Pinguin- Prinzip nach Kotter
Die fünfte Disziplin – Peter Senge
Eisbergmodell
Feedback – Regeln und Ziele
Johari Fenster
Moderation – Ziele, Rolle, Grundregeln
Spiral Dynamics
Systemische Beratung- Grundhaltungen
Teamgrundtypen
Teamphasen Modell
Teamrollen nach Belbin
Teufelskreise der Kommunikation
Vier Seiten einer Nachricht
Werte- und Entwicklungsquadrat
World Café Moderation
Ziele sind SMART

„Den Psychologen sagt man nach, sie würden das, was jeder weiß, in einer Sprache sagen, die niemand versteht.“

Friedemann Schulz von Thun