Ziele – SMART Regel

Trotz bester Vorsätze am Ziel vorbeigeschossen? Die SMART Regel hilft.

SMART Regel

SMART Regel


Eine differenzierte Standortbestimmung und klar formulierte Ziele sind die Voraussetzung für jede Strategie. Ohne, dass ich weiß, wo ich her komme und wo ich hin will, kann ich nicht den richtigen Weg auswählen. Sehr häufig werden Ziele höchst allgemein und schwammig formuliert und es fehlen dadurch Kriterien zur Zielerreichung. Gemäß der Regel müssen Ziele spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch und terminiert sein, um damit arbeiten zu können.

Neben der Bewusstmachung von Risiken, stellt die Formulierung von Zielen für viele Menschen eine große Herausforderung dar. Vermutlich stehen Führungskräfte wenigstens einmal pro Jahr vor dieser Herausforderung. Im Mitarbeitergespräch geht es darum, gemeinsam Ziele festzulegen. Doch gerade die Formulierung von überprüfbaren Zielen gestaltet sich häufig schwierig. Wenn Sie beispielsweise Aussagen wählen, wie: „deutliche Erhöhung der Qualität“ oder „Möglichst niedrige Kosten“, dürfte es an der Messbarkeit hapern. Das SMART-Prinzip soll Sie dabei unterstützen, auch komplexe Anforderungen so zu formulieren, dass sie realistisch und überprüfbar sind. Das gilt übrigens für Ihre kurz-, mittelfristig-, und langfristigen Ziele.