Workshop Moderation

Eine Arbeitsgruppe zu moderieren oder eine Projektgruppe zu steuern und zu Ergebnissen zu führen, gehört zur elementaren Toolbox im Berufsleben – In diesem Workshop wird in die Grundtechniken der Moderation von Gesprächen, Sitzungen, Besprechungen und in die Metaplantechnik eingeführt.

Neben theoretischen Impulsen steht vor allem das praktische Erproben mit handlungsorientierten Übungen und Methoden im Vordergrund. Wer die Aufgabe übernimmt, eine Besprechung zu moderieren, muss sich über seine Rolle und Funktion im Klaren sein. Es werden Gesprächstechniken vermittelt, die Sie befähigen, eine Sitzung auch in schwierigen Situationen sicher zu leiten und die Teilnehmer zu einem Ergebnis zu führen.

Die Anforderungen an einen guten Moderator sind vielfältig. Er muss immer den Gesprächsverlauf im Blick behalten, die Teilnehmer möglichst breit und gleichmäßig beteiligen, verschiedene Visualisierungstechniken beherrschen und letztendlich den ganzen Prozess zu einem Ergebnis führen. Kein Wunder also, wenn Sie in Anbetracht dieser Fülle an Aufgaben unsicher sind, ob Ihre Fähigkeiten und Ihr intuitives Gespür für Situationen ausreichen, um allen Ansprüchen gerecht zu werden. Selbstzweifel und eine gehörige Portion von Bedenken und Furcht vor dem näherrückenden Termin, sind unter Betroffenen erfahrungsgemäß ganz typisch in dieser Situation. Das Vermitteln von Grundregeln aber auch von hilfreichen Profi-Techniken gibt schnell mehr Sicherheit und hat damit einhergehend eine deutlich entspanntere Grundhaltung zur Folge. Das aktive Einüben und Ausprobieren des Erworbenen in einem Rahmen, wo Fehler erlaubt und sogar erwünscht sind, um Sie weiter zu bringen, tut ein Übriges.

Inhalte:

  • Ziele von Moderation
  • Kommunikationsregeln für die Moderation (Feedbackregeln, Vier Seiten einer Nachricht), Gesprächstechniken (Aktives Zuhören/ Spiegeln/  Reframen/ Anstoßen/ Relativieren /Zusammenfassen)
  • Die Rolle des Moderators/ der Moderatorin/ Grundregeln für das Verhalten des Moderators/ der Moderatorin/ Killerphrasen
  • Ressourcenorientierung/Lösungsorientierung
  • Steuerungsaufgaben im Gruppengespräch (Einführung/ Thema problematisieren/ Argumente sammeln/ auf Einhaltung der Kommunikationsregeln achten/ Zusammenfassen/ Ergebnis formulieren)
  • Sitzungstechnik (Grundsatzfragen/ Organisatorische Vorbereitung/ Thematische Vorbereitung/ Vorbereitung auf die Zielgruppe)

Sollten Sie einen erfahrenen Moderator für Ihren Workshop/ Ihre Besprechung suchen, finden Sie hier weitere Informationen.