Mobile Seilbrücken / Schluchtüberquerung

Sie dürfen gespannt sein, wie „Mohawk Walk“ oder „Sanduhr“ ihr Team dabei unterstützen, wenn es gilt, eine Niedrigseilbrücke zu konstruieren. Ausgerüstet mit Seilen, Karabinern, Bandschlingen etc. bringt jeder Teilnehmer seine Kompetenz ein. Und für den, der´s gerne etwas höher hätte, bieten wir einen mobilen Hochseilgarten mit Seilrutschen und Seilbrücken.

In den Aufbau der Anlage wird in der Regel die gesamte Gruppe mit einbezogen.
Dadurch entsteht eine höchst spannende Teamaufgabe mit Ernstcharakter. Selbstverständlich stehen den Konstrukteuren zu jedem Zeitpunkt erfahrene Trainer zur Seite. Des weiteren können die Teilnehmer auf reichlich modernes und professionelles Equipment zurückgreifen.
Die Seilverspannungen im Niedrigseilbereich werden mit der gesamten Gruppe als Teamaufgabe begangen. Vielleicht sind Ihnen Bezeichnungen wie „Mohawk Walk“, „Sanduhr“, oder „Niedere Seilchenbrücke“ schon einmal begegnet. Nach und nach wird das Team fit im Einmaleins der Knoten, Statik, Befestigungen, sowie im Auswählen des geeigneten Materials. Es kommt auf gute Ideen, eine zielgerichtete Planung und die gemeinsame Umsetzung an.

Die mobilen Hochseilverspannungen bieten persönliche Herausforderung und erfordern technische Ausrüstung wie Gurte, Helme, Karabiner etc.
Abschließend ist es uns wichtig zu erwähnen, dass wir im Verlauf der Trainings prinzipiell die unterschiedlichen persönlichen Grenzen, die die einzelnen Teilnehmer mitbringen, respektieren und gerne auf die einzelnen Bedürfnisse eingehen.
Mobile Seilgärten können, wie der Name schon sagt, ortsunabhängig aufgebaut werden, sofern das Gelände geeignete Voraussetzungen bietet. Natürlich müssen dabei alle Naturschutzbedingungen erfüllt werden.

Sie verspüren Abenteuerlust? Dann greifen Sie zum Hörer und wir informieren Sie ganz ausführlich.